Sie sind hier:   » Startseite » Häufig gestellte Fragen » Werkstattkarte

Fragen zur Werkstattkarte

Wozu dient die Werkstattkarte?
Die Werkstattkarte weist den Karteninhaber aus und ermöglicht die Prüfung und Kalibrierung bzw. das Herunterladen der Daten des Fahrtenschreibers.

zurück zur Übersicht

Wie bekomme ich eine Werkstattkarte?
Durch Ausfüllen des Antrags für eine Werkstattkarte und persönlicher Abgabe bei einer der über 30 Kartenantragsannahmestellen der TÜH in Hessen.

zurück zur Übersicht

Wie lange sind die Werkstattkarten gültig?
Werkstattkarten sind 1 Jahr gültig.

zurück zur Übersicht

Wie sehe ich welche Informationen die Karte enthält?
Um die auf der Karte gespeicherten Daten ansehen zu können, müssen diese zuerst auf einen Computer herunter geladen werden und können danach mit der dafür geeigneten Software am Bildschirm betrachtet werden. Eine andere Möglichkeit die Daten zu sehen besteht darin, die Anzeige am Fahrtenschreiber zu lesen.

zurück zur Übersicht

Welche Daten sind auf der Werkstattkarte ersichtlich und gespeichert?
Auf der Werkstattkarte sind folgende Daten ersichtlich:

  • Name der Werkstatt
  • Anschrift der Werkstatt
  • Name/Vorname des Inhabers
  • Gültigkeitsdauer

Zudem müssen auf der Werkstattkarte folgende Daten gespeichert werden können:

  • Sicherheitselemente
  • Kartenkenndaten (Kartennummer, ausstellender Mitgliedstaat, Name der ausstellenden Behörde, Ausstellungsdatum, gültig ab/bis)
  • Karteninhaberkenndaten (Name der Werkstatt, Anschrift der Werkstatt, Name des Inhabers, Vorname(n) des Inhabers, Muttersprache)
  • Daten zu gefahrenen Fahrzeugen
  • Fahrertätigkeitsdaten
  • Daten zum Beginn/Ende des Arbeitstages
  • Ereignis- und Störungsdaten
  • Kontrollaktivitätsdaten
  • Kalibrierungs- und Zeiteinstellungsdaten

zurück zur Übersicht

Wer soll die Werkstattkarte anwenden und wofür?
Die Werkstattkarte wird von ermächtigten Werkstätten verwendet, die die digitalen Fahrtenschreiber einbauen und kalibrieren.

zurück zur Übersicht

Wem werden die Karten ausgestellt?
Werkstattkarten werden qualifiziertem Werkstattpersonal ausgestellt, das die digitalen Fahrtenschreiber im Rahmen ermächtigter Werkstätten einbaut und kalibriert und sich einer entsprechenden Ausbildung unterzogen hat.

zurück zur Übersicht

Wie viele Karten kann eine Werkstätte haben?
Werkstattkarten werden nur persönlich an qualifiziertes Werkstattpersonal ausgegeben. Jede Person darf nur Inhaber einer Werkstattkarte je Werkstatt sein, d.h. bei mehreren Arbeitgebern (Werkstätten) kann je Werkstatt eine Werkstattkarte ausgegeben werden.

zurück zur Übersicht

Kann die Ausstellung einer Werkstattkarte verweigert werden?
Ja, die Ausstellung einer Karte kann dann verweigert werden, wenn die gesetzlich vorgegebenen Voraussetzungen nicht erfüllt werden. Hierzu zählen z. B. fehlende Eignung und Zuverlässigkeit der Werkstatt und nicht qualifiziertes Personal.

zurück zur Übersicht

Wann soll ich eine Werkstattkarte beantragen?
Da die Werkstätten die neuen Geräte einbauen und kalibrieren müssen, ist es zweckmäßig, dass die Karte bereits drei Monate vor dem Echtbetrieb beantragt wird.

zurück zur Übersicht

Wo erhalte ich eine Werkstattkarte?
Ausgabestelle für Werkstattkarten sind die ausgewählten TÜH Service-Center in Hessen.

zurück zur Übersicht

Muss ich für den Erwerb einer Werkstattkarte eine Fahrerlaubnis besitzen?
Nein, man braucht keine Fahrerlaubnis, um eine Werkstattkarte bekommen zu können. Sie ersetzt jedoch nicht die Fahrerlaubnis der betreffenden Klassen bei Testfahrten.

zurück zur Übersicht

Was passiert, wenn die Werkstattkarte plötzlich nicht mehr funktioniert, gestohlen wird, verloren geht oder die Gültigkeit abläuft?
Sie können bei der ausstellenden Behörde eine Ersatzkarte beantragen, die Ihnen binnen fünf Werktagen nach Eingang ausgestellt wird.

zurück zur Übersicht

Wie werden Ausdrucke gemacht?
Das Handbuch zur Benutzung des digitalen Fahrtenschreibers beinhaltet nähere Informationen dazu. Andererseits können die Daten auf einen Computer heruntergeladen und mit geeigneter Hard- und Software zur Ansicht gebracht und ausgedruckt werden.

zurück zur Übersicht

Muss sich das Personal einer Ausbildung unterziehen?
Das ermächtigte Werkstattpersonal braucht eine Ausbildung im Bereich Installation, Aktivierung, Kalibrierung und Kontrolle der Geräte (siehe Anlage XVIIIc StVZO).

zurück zur Übersicht